Navigation überspringenSitemap anzeigen
Brauckmann GmbH - Logo

Wir stellen uns vor Firmenhistorie & Mitarbeiter

Firmenhistorie

1911

Der junge Tischlermeister Josef Brauckmann gründet seine Schreinerei in der Neumühler Straße 54 in Oberhausen Sterkrade. Wie für die damalige Zeit üblich, fertigte er die Särge noch selbst an und führte Bestattungen durch, die damals noch mit dem Pferde-Fuhrwerk überführt wurden.

Josef Brauckmann
1948

Stammhaus: Neumühler Straße 54

1948 Stammhaus: Neumühler Straße 54
50er Jahre

Hausansicht ca. 1950

Hausansicht ca. 1950
1962

Der Sohn des Firmengründers, der Tischlermeister Rudolf Brauckmann und seine Ehefrau Gerda übernehmen die Schreinerei und das Bestattungsinstitut. Durch unter­nehmerisches Geschick und ihre Sorgfalt bei der Durchführung der Bestattungen entwickelt sich das Bestattungsinstitut zu einer "guten Adresse" in Sterkrade und Umgebung.

 Rudolf Brauckmann und seine Ehefrau Gerda
1980

Die Neumühler Straße 54 im Jahr 1980

Hausansicht ca. 1980
1993

Umwandlung der Firma in eine GmbH. Die beiden Söhne der Eheleute Rudolf und Gerda Brauckmann, der Tischlermeister Hans-Heiner und der fachgeprüfte Bestatter Peter Brauckmann übernehmen die Geschäftsführung. Sie setzen auf Modernisierung und Umbau.

1995

Am 01.06.1995 übernimmt die Brauckmann GmbH das Bestattungsinstitut Heinz Kassner in Oberhausen. Durch diesen Schritt erweitert man den Einzugsbereich des Unternehmens in den Raum Alsfeld und Sterkrade Nord hinein.

1999

Neumühler Straße 54 im Jahre 1999. Die Räume im EG des angrenzenden Eckhauses Leuthenstraße 1 wurden zum Unternehmen hinzugenommen.

Hausansicht 1999
1999

Am 01.04.1999 konnte die Brauckmann GmbH das Bestattungsinstitut Amerkamp in Oberhausen in ihr Unternehmen eingliedern. Durch diesen Schritt wurde der Geschäftsbereich auch auf den angrenzenden Stadtteil Buschhausen ausgedehnt. Im gleichen Jahr trennt sich die Brauckmann GmbH infolge ihres ständig wachsenden Bestattungshauses vom Unternehmensbereich "Schreinerei". Durch bauliche Veränderungen wurden Räumlichkeiten geschaffen, die für ein modernes und innovatives Bestattungsinstitut unabdingbar sind.

2006

Die Firma Brauckmann bekommt Zuwachs. Herr Christoph Horst, der schon eine langjährige Erfahrung als Bestattungsberater mitbringt, tritt zum 1. Februar in die Firma ein.

2008

Ein wichtiger und sehr emotionaler Bestandteil der Trauerfeierlichkeiten ist die individuelle und personenbezogene Dekoration der Trauerhalle. Mit Herrn Wolfgang Greune stellen wir einen Mitarbeiter ein, der sich ausschließlich der Dekorationstechnik widmet. Auch die Arbeit „hinter den Kulissen“ wird immer umfangreicher. Diesem Bereich widmet sich mit viel Engagement Frau Nicole Brauckmann. Frau Ursula Katernberg, bisher als freie Mitarbeiterin tätig, wird auch immer häufiger eingesetzt.

2010

Die Firma Brauckmann genießt in immer größerem Umfange das Vertrauen ihrer Kunden und wächst weiter. Dieses hat zu Folge, dass eine weitere Mitarbeiterin eingestellt wird. Frau Hannelore Lehrich hat ebenfalls früher schon einige Jahre, gemeinsam mit Herrn Horst, als Bestattungsberaterin gearbeitet.

2011

Die Firma Brauckmann beschließt im Bereich der Königshardt eine Zweigstelle zu eröffnen um näher bei ihren Kunden aus dem Sterkrader Norden zu sein. Auf der Königshardter Straße 108 fand man geeignete Räumlichkeiten, die sehr umfangreich modernisiert und exklusiv eingerichtet wurden. Durch das plötzliche, unerwartete und viel zu frühe Ableben unseres geschätzten Berufskollegen Josef “Jupp“ Schulthoff wurde uns seitens der Familie die Übernahme des Bestattungshauses Schulthoff angetragen. Wir werden uns, ganz im Sinne des Verstorbenen, auch dieser neuen Aufgabe widmen und den Menschen auf der Klosterhardt ein einfühlsamer Partner sein.

2011

Due neue Filiale in Oberhausen-Königshardt am Kreisverkehr.

Filiale Königshardt
2013

Unsere Dekorationsabteilung muss verstärkt werden. Da sich unsere angebotenen Dekorationsmöglichkeiten ständig größerer Beliebtheit erfreuen, haben wir uns personell verstärkt. Frau Dagmar Krawczyk steht ab sofort unserem “Dekoaltmeister“ Wolfgang Greune zur Seite. Gleichzeitig haben wir ein neues und größeres Transportfahrzeug angeschafft und noch zwei neue wendige Stadtflitzer in den Fuhrpark aufgenommen um die Einsatzfähigkeit unserer Mitarbeiter zu erhöhen.

2015

Die Menschen schätzen kurze Wege, daher eröffneten wir im Herbst eine neue Filiale auf der Klosterhardter Straße 3. Durch einen glücklichen Zufall fanden wir mitten im Herzen der Klosterhardt geeignete Räumlichkeiten die wir umgestalten konnten. Durch unsere neue Auszubildende Sarah Lümmen konnten wir die Teams in den Außenstellen personell gut ergänzen.

Herr Wolfgang Greune geht in den Ruhestand. Für ihn begrüßen wir Herrn Andreas Leipzig in unserem Team.

2015

Die Filiale Klosterhardt, ursprünglich Bestattungen Schulthoff. Daher auch noch der alte Firmenname auf dem Transparent.

Filiale Klosterhardt
2016/2017

In einer umfassenden Baumaßnahme über 2 Jahre wurden die Geschäftsräume auf der Neumühler Str. 54 komplett umgestaltet und die Eingangssituation komplett neu geregelt. Durch den Abriss der alten Schreinerei wurde die Hoffläche komplett umgestaltet umso auch neue Parkplätze für Kunden und Mitarbeiter in ausreichendem Maße zu schaffen. Eine neue Auszubildende, Frau Selina Senger, kommt ins Team.

2017

Hausansicht Neumühler Straße 54 im Jahr 2017

Hausansicht 2017
2018

Das leerstehende Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Königshardt am Buchenweg 275a wurde gekauft. Im August 2017 war dort Baubeginn für unser neues Trauerzentrum mit eigener Kapelle, mehreren individuellen Abschiedsräumen, einem hauseigenen Café, einem großen Technik-bereich sowie einem Kolumbarium (Urnenfriedhof) für ca. 2500 Urnen. Am 03.November 2018 wurde, nach 15 Monaten Bauzeit, die Eröffnung gefeiert und das Kolumbarium durch die Vertreter der Alt-katholischen Kirche, der römisch-katholischen Kirche und der evangelischen Kirche feierlich eingeweiht.

Unsere Auszubildende Sarah Lümmen wurde, nach bestandener Prüfung zur Bestattungsfachkraft, festangestellt und gehört nun zum Beraterteam.

Für den technischen Bereich kommt ein neuer Mitarbeiter, Herr Marcel Burghard, hinzu Für die Koordination und Organisation im Trauerhaus, im Kolumbarium und im hauseigenen Café wird Frau Petra Kleinelsen eingestellt.

Zwei neue Auszubildende, Frau Luzie Janz und Frau Laura Bison kommen ins Team.

2018

Trauerzentrum mit Kapelle, Abschiedsräumen, eigenem Cafe und einem Urnenfriedhof (Kolumbarium). Fertigstellung 2018.

Kolumbarium
2020

Noch eine personelle Veränderung. Ein langjähriger Mitarbeiter, Herr Christof Horst, möchte sich verändern und verlässt uns zum 31.12.2019. Zum Jahresanfang kam Herr Fabian Lenz neu in unsere Mannschaft. Als Bestattungsfachkraft bringt er die nötige Erfahrung und Einsatzfreude mit, um die Filiale Königshardt neu zu besetzen.

Unsere Fahrzeugflotte wird erneuert. Insgesamt werden vier neue Fahrzeuge für den Deko-Service und für die Mitarbeiter angeschafft.

Die Auszubildenden Frau Selina Senger (in 2019) und Frau Laura Bison (in 2020) schließen ihre Ausbildungen mit Erfolg ab und ziehen hinaus in die große weite Welt.

Eine neue Auszubildende, Frau Vivian Kulms, kommt neu ins Team.

Unser Team

 Heiner Brauckmann

Heiner Brauckmann Geschäftsführung, Beratung und Kundenbetreuung

 Peter Brauckmann

Peter Brauckmann Geschäftsführung, Beratung und Kundenbetreuung

 Nicole Brauckmann

Nicole Brauckmann Bürokommunikation und Administration

Petra Kleinelsen

Petra Kleinelsen Koordination Kolumbarium, Trauerzentrum und Café

 Ursula Katernberg

Ursula Katernberg Beratung und Kundenbetreuung

Sarah Lümmen

Sarah Lümmen Beratung und Kundenbetreuung

Fabian Lenz

Fabian Lenz Beratung und Kundenbetreuung

Marcel Burkhardt

Marcel Burghard Technischer Dienst und Beratung

Dieter Verfelde

Dieter Verfelde Beurkundungen und Service

 Andreas Leipzig

Andreas Leipzig Dekorationen und Service

Jessica Peter

Jessica Peter Dekorationen und Service

Luzie Janz

Luzie Janz Auszubildende zur Bestattungsfachkraft

Vivian Kulms

Vivian Kulms Auszubildende zur Bestattungsfachkraft

Das Team